Religion und Glaube

21.07.2021

Menschen un­ter­schei­den die beiden Begriffe "Religion" und "Glaube" oft so, dass sie Glaube als eine Art Grund­spi­ri­tua­li­tät oder einen einfachen Glauben an etwas Höheres sehen und Religion als or­ga­ni­sier­ten Glauben mit heiligen Schriften und In­sti­tu­tio­nen. Doch diese De­fi­ni­tio­nen sind nicht wirklich praktisch bzw. spiegeln nicht die Wirk­lich­keit wider. Viel besser wäre es, wenn Religion alles ist, was einem einen mo­ra­li­schen oder ethischen Kodex gibt, etwas, was das eigene Verhalten lenkt und Glaube ist, wenn diese Religion in einer heiligen Schrift, also einem blinden Glauben oder Vertrauen, fußt. Demnach würde es keinen un­re­li­giö­sen Menschen geben, denn jeder hat einen inneren Kompass, was richtig und falsch ist, doch es würde un­gläu­bi­ge Menschen geben, denn nicht von jedem fußt der Kompass auf gött­li­chem Glauben.