Tschechows Aliens

31.10.2021

Unter Autoren gibt es die bekannte Technik "Tsche­chows Gewehr", die vom rus­si­schen Schrift­stel­ler Anton Tschechow for­mu­liert wurde. Sie besagt, dass man in einer Ge­schich­te keine über­flüs­si­gen Elemente vorkommen lassen sollte: "Entfernen Sie alles, was für die Ge­schich­te nicht relevant ist. Wenn Sie im ersten Kapitel sagen, dass ein Gewehr an der Wand hängt, muss es im zweiten oder dritten Kapitel unbedingt ab­ge­feu­ert werden. Wenn es nicht ab­ge­feu­ert wird, sollte es nicht dort hängen."

Nach dem gleichen Prinzip wird von gewissen Instanzen auch im echten Leben verfahren. Dinge, die lange in der Popkultur präsent sind, wie bestimmte Krank­hei­ten oder Fan­ta­sie­we­sen wie Aliens, müssen früher oder später tat­säch­lich in die Realität geholt werden.

Etwas bereits bekanntes zu nehmen, anstatt sich etwas neues aus­zu­den­ken, hat zu­sätz­lich den Vorteil, dass die Menschen bereits vertraut damit sind und es deshalb eher glauben werden.